Felhívjuk figyelmét, hogy ezt a honlapot 2016. október 3. után már nem frissítjük. Új honlapunk a https://konyvtar.elte.hu címen érhető el
Thursday, 23 November, 2017
magyar   English   deutsch  

Toldy Ferenc Bibliothek des Instituts für Ungarische Literatur- und Kulturwissenschaft

Öffnungszeiten
Montag: 10.00-17.00
Dienstag: 9.00-17.00
Mittwoch: 9.00-17.00
Donnerstag: 9.00-17.00
Freitag: 9.00-14.00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Route, contacts
Address: 1088 Budapest, Múzeum körút 4/A 4. Stock, 430-434.
E-Mail-Adresse: toldy [at] btk [dot] elte [dot] hu
Telefon: +36 1 411 6500 / 5120, 5338
Bibliothek Kode: B2 60
Ansatz:

Metro: M2  - Astoria
Strassenbahn: 47, 49  - Astoria
Bus: 7, 178, 112, 8  - Astoria


Wer kann registrieren?

Students
Professors
Students of a certain course

Details der Registrierung

Voraussetzung der Benutzung der Bibliothek ist die gültige Immatrikulation und das Leseticket. Immatrikulieren können sich die Lehrer, Studenten und Mitarbeiter der ELTE. Bürger, die nicht an der Universität studieren, können nach einem Ersuchen nach Forschung oder mit einer Einzelerlaubnis die Bibliothek benutzen.

 

Nur für die Mitarbeiter und PhD-Studenten der ELTE möglich. Voraussetzung der Ausleihung für unsere Doktoranden ist: die Gewährleistung ihres Themenführers.

Im Lesesaal der Bibliothek stehen den Lesern 3 Rechner-Arbeitsstationen mit Internetzugang, WIFI, Rechnerkatalog zur Verfügung.

Im Lesesaal der Bibliothek stehen den Lesern 1 Kopierapparat zur Verfügung.

 

In unserem Bestand kann man mit Hilfe von Zettel- und Rechnerkatalogen suchen. Unsere Katalogen sind auch auf unserer Webseite erreichbar. Die Forschung unterstützen die CD-, DVD- und Internet-Datenbanken, Bibliographien, Repertoiren, Handbücher; und man kann auch um die Hilfe unserer Mitarbeiter bitten.

 

Voraussetzung der Benutzung der Bibliothek ist die gültige Immatrikulation und das Leseticket.

Immatrikulieren können sich die Lehrer, Studenten und Mitarbeiter der ELTE.

Bürger, die nicht an der Universität studieren, können nach einem Ersuchen nach Forschung oder mit einer Einzelerlaubnis die Bibliothek benutzen.

Auf den Regalen des Lesesaals sind die für die tägliche Vorbereitung und den Prüfungen erforderliche Fachliteratur und Belletristik wie auch die neuesten Zeitschriften zu finden. Der Lagerbestand kann durch ein Anforderungsblatt gefordert werden.

Name Position Title E-Mail Telefon
Attila Buda Bibliotheksleiter buda [dot] attila [at] btk [dot] elte [dot] hu +36 1 411 6500 / 5454
Éva Sárközi Bibliothekarin sarkozi [dot] eva [at] btk [dot] elte [dot] hu +36 1 411 6500 / 5120
István Zahari Bibliothekar zahar [dot] istvan [at] btk [dot] elte [dot] hu +36 1 411 6500 / 5120

Hauptaufgabe der Bibliothek des Instituts für Ungarische Literatur- und Kulturwissenschaft ist, dass sie den Lehrern der Universität bei der wissenschaftlichen Arbeit und beim Unterrichten, den Studenten der Universität bei der Vorbereitung hilft.
Unsere Lehrer lassen die für die einzelnen Seminare für die Studenten vorgeschriebenen Notizmaterialien in der Bibliothek, die ohne Immatrikulation in der Bibliothek benutzt werden können.
Seele unserer Bibliothek ist die im Lesesaal untergebrachte Handbibliothek – die neben der literaturwissenschaftliche Fachinformierung – auch zum Erwerben allgemeiner und sonstige Fachbereiche betreffender Informationen geeignet ist – so neben den allgemeinen Lexika, Enzyklopädien – im Thema der Philosophie, Religion, Mythologie, Linguistik, Geschichte, Volkskunde, Naturwissenschaften, bildender Künste, Musik, Geographie, Pädagogie, Psychologie, usw.
Am Anfang der Grundbildung im Fach Literatur ist wichtig, die die ungarischsprachigen Bücher erschließenden grundlegenden Bibliographien kennen zu lernen.  Diese sind: die von Károly Szabó redigierte Alte Ungarische Bibliothek (RMK); die mit der Leitung von Gedeon Borsa erstellten Alte ungarische Drucke (RMNy); die Ungarn-Bibliographie des Petrik und seine Ersetzungen, wie auch Fortsetzung die Ungarische Bücherkunde; die aus acht Bänden bestehende Die Bibliographie der ungarischen Literaturgeschichte und die literaturgeschichtliche bibliographische Reihe der OSZK ab 1945 bis heute. Über das Werk der einzelnen Verfasser kann man sich unter den persönlichen Bibliographien erkundigen. Wir haben auch Pressebibliographien und Zeitschrift-Repertorien, wie auch Katalogen, Datenbanken und viele thematischen Literaturverzeichnisse.
Das belletristische Material im Lesesaal beginnt mit den für das Studieren der alten ungarischen Literatur unentbehrlichen Quellenausgaben, Faksimile, Textbüchern und Textsammlungen; danach folgen die Textausgaben, kritischen Ausgaben der einzelnen Verfasser. Nach den Regalen der literaturwissenschaftlichen Lexika, Handbücher befinden sich die Monographien der einzelnen Verfasser. Wir sammeln gesondert die von den Lehrern aufgegebene wichtigste obligatorische Literatur.
Es gibt neben den Weltliteraturlexika und Handbücher von ungarischer Ausgabe auch englisch-, deutsch-, französisch- und italienischsprachige Bücher; wie auch ungarischsprachige und auf der originalen Sprache verfassten Textausgaben, Textsammlungen und Fachliteratur für die vergleichenden literaturgeschichtlichen und literaturtheoretischen Studien zur Verfügung.
Die Vorbereitung unserer Studenten in den Lehrerfächern helfen die didaktischen Hilfsbücher und Zeitschriften des Literaturunterrichtens wie auch die Literaturlehrbücher der Gemeinbildung sind in unserem Lesesaal zugänglich.
Unsere früheste Zeitschrift ist der ' Bétsi Magyar Kurir (Wiener Ungarischer Kurier), Jahrgang 1789. Wir verfügen über zahlreiche Jahrgänge der Zeitschriften des XIX. Jahrhunderts: Élet és Literatura (Leben und Literatur), Magyar Museum (Ungarisches Museum), Új Magyar Museum (Neues Ungarisches Museum), Pesti Divatlap (Pester Modeblatt), Életképek (Lebensbilder), Magyar Életképek (Ungarische Lebensbilder), Regélő (Dichtungen), Tudományos Gyűjtemény (Wissenschaftliche Sammlung), Koszorú (Kranz), Minerva, usw. Wir haben auch die wichtigsten Blätter der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Nyugat (Der West), Magyar Csillag (Ungarischer Stern), Huszadik Század (Das Zwanzigste Jahrhundert), Napkelet (Morgenland), Magyarok (Die Ungarn), Kalangya, Sorsunk (Unser Schicksal), Válasz (Antwort), Kelet Népe (Volk des Ostens), Apolló (Apollon), Erdélyi Helikon (Helikon von Siebenbürgen), Újhold (Neuer Mond), usw. Bei uns sind fast alle Nummern und fast alle Jahrgänge der kurrenten literaturwissenschaftlichen und belletristischen Zeitschriften zu finden: von dem Alföld (Tiefebene) bis zur Vigilia; ferner das Egyetemes Filológiai Közlöny (Universelles Filologisches Amtsblatt), Századok (Jahrhunderte), Magyar Könyvszemle (Ungarische Bücherrundschau), Helikon, Literatura, Irodalomtörténet (Literaturgeschichte), Irodalomtörténeti Közlemények (Literaturgeschichtliche Mitteilungen), usw. Über die Vorherigen bietet der Zeitschriftenkatalog unserer Webseite ausführliche Informationen. Die neuesten Nummern der Zeitschriften können von dem Zeitschriftenständer des Lesesaals weggenommen werden, die älteren Nummern sind durch das Anforderungsblatt zu fordern.
Unsere Bibliothek sammelt die in den Themen der ungarischen und der vergleichenden Literatur bei unserer Fakultät eingereichten Diplomarbeiten und Dissertationen der Doktoraten der Philosophie. Die Frühesten sind die mit einem Motto versehenen Abschlussarbeiten aus der zweiten Hälfte des XIX. Jahrhunderts.
 


 

Suchen